banner

Gäste hatten wir auch zu Besuch, und zwar richtig gute, die mit Instrumenten eingefahren sind, die man, um es mal gelinde auszudrücken, auf einer HELLMUTE Platte nicht gerade zwingend erwartet. Hat sich jemand schon mal darüber Gedanken gemacht, wie sich ein Duett mit HELLMUTE und JAMES LAST anhören könnte? Wenn man einmal anfängt, sich mit Details auseinanderzusetzen, so bedeutet das gewöhnlich, dass alles ein wenig länger dauert. So war es dann auch – zum Glück, wie wir im Nachhinein finden! Jedenfalls verbrachten Dave und hauptsächlich Pidi (er hat die besten Ohren, obwohl er der älteste im Team ist) noch einige sehr viele Stunden mit dem Abmischen der Platte, bevor sie unseren Anforderungen („Es muss kesseln, aber mit Druck!“) entsprach.

Fistfucker-Records aus Aarau (Bluesbueb, Urban Jr., Toenails etc.), eine Bude, bei der nicht nur der Name überzeugt, bieten an, uns ein wenig zu helfen. Der Herr Morgenegg (Das ‚Du’ werden wir uns evt. Am 19 Januar an der Plattentaufe anbieten, oder, Herr Morgenegg?) und Frank Niklaus haben ihre Arbeit bereits aufgenommen, sie werden in Zukunft unsere Gigs buchen (was bedeutet, dass wir zum ersten Mal Gagen erhalten werden, die das Benefit-Niveau überschreiten!) Promo bei den Medien machen (schon jetzt vormerken: 19. Januar Plattentaufe KiFF Aarau; 20. Januar Interview im ‚Weekend Music’ bei Dani Beck!) und sonst so Dinge, die wir immer vergessen.

Es geht jetzt also wieder mal ein wenig professioneller zu und her bei uns. Sogar einen Videoclip zu „the slave“ haben wir nun in der Munitionskiste, Dave und die Jungs von „Lenarmy“ sei Dank! Der Clip ist wirklich der Hammer, er ist ebenso passend wie vergammelt, ein wahres Meisterwerk, und das zu einem Preis, den die Lovebugs bereits für die Offerte für einen Clip bezahlen…..Jetzt aber genug der Worte, am 19. Januar geht es los im KiFF, wer nicht kommt ist selber schuld!

Primitives Rock 'n' Roll solltet ihr euch unbedingt anhören

Wenn es um Musik geht kann man nicht sagen dass es dort draussen Leute gibt die gar keine mögen. Jeder hat und kann etwas für sich finden, das selbe gilt auch für eine wunderbare Dame von der Sex Zürich Szene von https://www.and6.com/, denn die alle können die verschiedensten Sachen tun und sind so schön wie man es sich vorstellen kann. Manche mögen Blonde, Brünetten oder sogar Rothaarige Frauen, was für Musik auch gilt, denn einige lieben Pop, Blues und Jazz und andere Rock oder Rap. Elektronische Musik sollte man auch immer erwähnen denn heute ist sie von grösser Bedeutung, fast der selben wie Erwachsenenunterhaltung auch.

Wie kam es zu Rock 'n' Roll

Jede Art oder Form von Musik hat eine Geschichte hinter sich, manche sind kurz und langweilig während andere sehr spannend und interessant sind. Natürlich sind die ältesten und ersten Formen die einzigartigsten und haben Geschichten die einen die Fantasie wecken. Unglücklicher Weise kann man so etwas über Rock 'n' Roll nicht sagen, und besonders über primitives Rock 'n' Roll. Diese Musikform entstand ganz langsam und man kann nicht einfach sagen wer es begonnen hat. Viel wichtiger ist aber dass man es heute überall finden kann und das die Geschichte von den Begin bis zu heute erstaunlich ist. Alles in allem gehört Rock 'n' Roll zu populären Musikform die verschiedene weitere Subgenres hat. Die hat einiges gemeinsam mit Blues, Rhythm, Country, Gospel, Swing und Folksmusik. Eine Dame von einer Sex Zürich Webseite wie der AND6 mag es am meisten wenn sie Elemente einer anderen Form in der findet die sie gerade zuhört und besonders wenn diese Rock ist. Diesen Frauen gefallen auch die klassischen und schon legendären Rock Bands die immer noch eine ganze Menge zu ihren Konzerten bringen. Jetzt wird aber ein bisschen mehr über primitives Rock and Roll gesprochen, denn dieses ist ein bisschen interessanter und sicherlich spannender.

Primitiv muss nicht immer das gleiche bedeuten

Eine neuere Form des klassischen Rock ist primitives Rock and Roll die man heute sogar bei den anerkannten Bands hören kann die auch etwas von Erwachsenenunterhaltung sicherlich wissen. Diese Richtung in der Musik zeichnet sich dadurch aus, und hat deshalb auch den Namen bekommen, weil es über Sex, Drogen, Horror, Filme und Müll handelt. Es bringt oft die Dinge runter die der ganzen Gemeinde schlechtes antun und versucht die allgemeine Lage zu ändern. Eine wundervolle Frau von der Sex Zürich Niche kann sich nur darüber freuen mit euch auf ein Konzert mit dieser Musik zu fahren. Dies ist so weil es nur ein paar Bands gibt die Primitives Rock 'n' Roll machen.

Voodoo Rhythm Records die aus der Schweiz kommen sind eine der Gruppen die sich wagen die primitive Musik zu machen. Sie sind die bekanntesten auch, wobei die Rev. Beat Man aus der Schweiz auch ihnen eine grosse Konkurrenz sind. Wie euch jede Frau die einen das Sex Zürich Erlebnis geben kann, sagen wird, geht es hierbei nicht von Konkurrenz also werdet ihr keine richtige Spannung fühlen. Es scheint irgendwie dass sich um die Schweiz die bekanntesten Gruppen konzentrieren und vielleicht deshalb findet man die weiteren zwei The Mortars und King Automatic in Österreich und Frankreich, respektiv.